Vom 21. August bis zum 6. September spielt das SpukTheaterBerlin das erfolgreiche Sommertheater „Spuk unterm Riesenrad“ am originalen Schauplatz. Bereits im Sommer 2012 und 2013 konnten mehr als 7.000 Besucher begeistert werden. Das DDR Museum ist zum ersten Mal als Partner an der Seite des Ensembles und so wird es dem Theaterpublikum ermöglicht, den für die Öffentlichkeit geschlossenen Spreepark legal zu betreten! Vielleicht die letzte Chance, den wohl bekanntesten Lost Place Berlins in seinem einmaligen Zustand zu erleben!

Die Handlung: Die Geschwister Tammi und Keks fahren nach Berlin, um Ihren Großeltern, die eine Geisterbahn im Spreepark betreiben, während der Sommerferien zu helfen. Der Großvater hat drei neue Figuren – Riese, Hexe und Rumpelstilzchen – erworben, die als neue Attraktion in die Geisterbahn eingebaut werden sollen. Ein „Grießbrei-Unfall“, ein Bad in der Spree – Die Holzfiguren werden lebendig! Wer will schon Tag ein Tag aus nur eine Figur von vielen in einer dunklen Geisterbahn sein?! Also machen sich die Drei auf die Flucht in ein neues Leben, Tammi und Keks begeben sich auf ihre Fährte, die aufregende Verfolgungsjagt beginnt…

Quelle: berliner-spreepark.de

Meine Fotos sind auch auf der Webseite von Spuk unterm Riesenrad zu finden.

Share →